Das erste Teleskop - Der entschleunigte Romantiker

Beitragsseiten

Der entschleunigte Romantiker:

Wenn man sich noch so gar nicht am Himmel auskennt, aber den Gedanken an lange Nächte unter freiem Himmel mit einer gewissen Romantik verbindet und sich ein wenig mit den Sternbildern und/oder Naturereignissen wie Sonnen- oder Mondfinsternissen, riesigen Supermonden oder Meteoritenschauern  usw. befassen möchte, dann ist eine drehbare Sternkarte, das ein oder andere Fachbuch und ggf. ein Fernglas genau das, was ihr zu Anfang benötigt. Für viele Menschen ist genau das, nämlich draußen im Freien/in der Natur sein, dem Lärm und dem Licht der Stadt entfliehen und bei einem heißen Getränk zur Ruhe zu kommen essentiell wichtig. Mit einer drehbaren Sternkarte, einer Rotlichtlampe und einem Fernglas kann man dann schon sehr viele spannende Dinge entdecken. Die Andromeda Galaxie z.B. kann man unter gutem Himmel sogar mit dem bloßen Auge erblicken und das, obwohl sie 2,5 Millionen Lichtjahre von uns entfernt ist und auch im Fernglas gibt es viele Sternhaufen, größere Nebel und Galaxien, die nur darauf warten bei einem „Spaziergang“ entdeckt zu werden. Je nach pers. Anspruch solltet ihr dann grob ein Budget von 20€ für eine Sternkarte bis hin zu 100-200€ für ein Einsteigerfernglas annehmbarer Qualität, einplanen.